moryaener.de
Willkommen auf meiner Homepage

..... unser Hof

Mai 2016

Seit Ende Dezember wohnen wir in unserem neu renovierten Wohnhaus in Söråsele




Ansicht von der Rückseite


Juni/Juli 2015

Und weiter geht´s.


Innen haben wir einige Wände geändert. Hier ein Blick in den zukünftigen "Masterbedroom"




An den Innendecken im Erdgeschoss kommen neue Bretter, diese mussten aber vorher noch weiss gestrichen werden. Ein Job für "Maler" Uli. Insgesamt hat er 130 Bretter zwei mal gestrichen.




Die Bretter zur Decke im Wohnzimmer




Über dem Wohnzimmeranbau ist ein Balkon erstanden, ausserdem ein neuer Giebel. Dieser wurde nach alter Zimmermannstradition mit Nut und Zapfen gefertigt, ist (hoffentlich) selbsttragend und ganz ohne Schrauben und Nägel.




Selfi auf´m Dach  ;o)




Robin war auch immer mit dabei und schreckt auch vor dem Gerüst nicht zurück




So sieht der Anbau mit dem darüber liegendem Balkon aus. Demnächst kommt nach das neue Dach




Auch auf dem neuen Dach haben wir Holzfiberplatten verbaut



Mai 2015:

Es geht voran, innen hat sich einiges getan und nachdem jetzt auch der Schnee geschmolzen ist, können wir draussen weiterbauen.



Der Anbau zur Südseite ist schon fast fertig.



Und die Fenster sind auch schon drin. Demnächst geht es wohl mit dem Balkon weiter, der über dem Anbau enstehen wird.



April 2015:



Im Erdgeschoss ist nun auch der Fussboden fertig. Wir haben uns für schöne breite, lokal produzierte Massivholzdielen aus Fichte entschieden. Aber bevor ich die fotografieren konnt, hatten die Handwerker den Boden schon abgedeckt und abgeklebt, damit er nicht während der Baumassnahmen schon kaputt geht.



Neue Wände sind aufgebaut. Hier entsteht ein Gäste-WC




Die Küchenwände sind auch verstärkt worden, so dass wir unsere Küchenschränke sicher aufhängen können.



März 2015:





Die Installation der Fussbodenheizung macht gute Fortschritte 



Die neuen Fenster sind auch schon installiert. 




Februar 2015:

Es geht stetig weiter, während die Zimmerleute den Boden und die Wände mühsam wieder aufbauen (und zwar so, dass sie auch gerade sind) können wir uns voll der Küchenplanung zuwenden.



Unser zukünftiges Esszimmer und links ein Blick in die Küche



Kabelsalat im vorderen Flur und durch die Tür ein Blick in die Küche


Dezember 2014:

Mittlerweile geht es im Haus weiter, da es draussen doch etwas zu kalt geworden ist. Drinnen gibt es viel zu tun, im Prinzip wurde das ganze Erdgeschoss "entkernt" und die alten Wände freigelegt. Hier gab es einige intressante Entdeckungen:












Uralte Tapeten in mehreren Schichten übereinander... Aber auch eine alte Zeitung, die Rückschlüsse auf das Alter des Hauses zulässt:


Ja 1906! Ganz schön alt! Ich frage mich immer noch, warum die Zeitung auf dem Kopf herum steht, vielleicht kommt das Haus ursprünglich aus Australien?


Und dann kam auch noch die Lieferung der Fenster, aber zum Installieren war es dann doch zu kalt.


Voll viele Fenster


Ende November 2014:




Es tut sich was, mittlerweile ist an fast allen Fassaden die Zusatzisolierung mit Holzfaserisolierplatten montiert, ausserdem ist schon ein grosser Teil der Fassadenbretter dran. Hier sind man das Haus von der Vorderseite.





So sieht es an der Westseite aus. Es sind noch Lücken gelassen worden für die Fenster und wenn alles klappt werden die Fenster schon Anfang Dezember geliefert (aber noch nicht alle installiert)





An der Rückseite (gen Süden) sieht man in der Mitte (hinter der Treppe) die ursprüngliche Hausfassade in Holzblockbauweise. Hier in der Mitte kommt dann der Ausbau hin mit Blick über den Fluss.



Ende September 2014:

Jetzt geht es richtig rund. Das Gerüst ist aufgebaut und ein Teil der Fassade ist schon abgerissen, um eine neue Isolierung zu ermöglichen










September 2014:

Meike hat einige Bäume hinter dem Haus gefällt, um eine bessere Aussicht zum See zu haben, aber auch um Platz für den Anbau zu schaffen und Robin hat ordentlich mitgeholfen








Und ich habe einen Trecker bekommen, damit wir auch unser ganzen Projekte umsetzen können.





August 2014:

Hier mal ein paar Fotos vom Haus vorm Umbau:


links im Bild eines der älteren Häuser und recht sieht man das "Haupthaus", welches wir als erstes renovieren werden.



Das Haupthaus mit Blick über die Weide zum See



Das Haupthaus von vorne gesehen. In der ersten Bauphase wird das Dach neu eingedeckt.




August 2014

Noch sind wir nicht mit der Renovierung angefangen, wir haben aber schon Obstbäume gepflanzt und Beeren geerntet. Ausserdem haben wir schon mehrfach unseren neuen 200m langen Strand getestet.
Noch wenige Wochen dann geht der Umbau los.




April 2014

Wir sind noch nicht angefangen mit der Renovierung, aber die Planung macht gute Fortschritte. Demnächst werden wohl die Bauzeichnungen fertig sein und wir planen gerade wichtige Dinge, wie Anbau, Fenster, Dach, Isolierung etc.




November 2013

Im November 2013 haben wir endlich unser "Traumhaus" gekauft. Es liegt nur drei Kilometer ausserhalb von Åsele und ist ein alter Bauernhof am Strand des Ångermanflusses. Die Totalfläche beträgt 13,4 Hektar und besteht aus Weiden und Wald. Auf dem Grundstück befindet sich neben dem Haupthaus noch zwei kleine Nebenhäuser, Stallungen und eine Fahrzeughalle.
Wir werden demnächst anfangen zu renovieren und wollen dann, sobald alles fertig ist ins neue Heim ziehen.




Haupthaus mit dem alten Teil links im Bild und dem "Neubau" rechts.



Das alte Blockhaus



Das andrere "Nebenhaus"



Der Herd im Haupthaus



Blick vom Fluss auf unsere Häuser



Blick vom Haus auf die Weide und dem zugefrorenen Fluss



Erste Skizze des Ausbaus an der Flussseite